Der Mond steht im Zentrum einer Wanderausstellung im Museum Wendener Hütte. Foto: pixabay
29.09.2020

Westfalen im Mondfieber

Die Wanderausstellung „Sommer 69 – Westfalen im Mondfieber“ kommt zu ihrer letzten Station in das Museum Wendener Hütte in Wenden im Kreis Olpe.

Die Schau des LWL Museumsamtes für Westfalen zeichnet die historischen und politischen Entwicklungen des Wettlaufs zum Erdtrabanten zwischen den beiden Großmächten USA und Sowjetunion bis hin zur Mondlandung nach. Dabei gibt die Ausstellung technisch-naturwissenschaftliche Einblicke in das Thema und arbeitet auf, wie die Mondlandung in Westfalen aufgenommen worden ist.

Fotos und Filmsequenzen lassen das Wettrennen zum Mond wieder lebendig werden und versetzen die Besucher zurück in die Zeit vor 51 Jahren, als der erste Mensch den Mond betrat. Zusätzlich zeigt die Schau Objekte, die aus Originalmaterial des Apollo 11-Raumschiffes gefertigt wurden. Ein Ausstellungsstück fasziniert die Besucher besonders: echter Mondstaub, der mit der Apollo 15-Mission auf die Erde gelangte.

Die Ausstellung „Sommer 1969 – Westfalen im Mondfieber“ ist im Museum Wendener Hütte vom 4.10. bis 29.11.2020 zu sehen. Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier: Museum Wendener Hütte.

Mehr über die Faszination Mond erfahren Sie auch in Ausgabe 1/2019 des WESTFALENSPIEGEL. Hier geht es zur Inhaltsübersicht des Magazins: Ausgabe 1/2019.

Den WESTFALENSPIEGEL
1x kostenlos lesen!

In Heft 1/2019 hat der WESTFALENSPIEGEL der Mondlandung mit "Faszination Mond" einen Schwerpunkt gewidmet. Sie möchten das Heft lesen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und bestellen Sie das Magazin so lange der Vorrat reicht.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!