07.03.2016

Westfalen im TV: Der Wolf, die Liebe und zweimal der Möhnesee

Sechs Städter wagen ein Experiment in der Wildnis: Im Teutoburger Wald begeben sie sich auf eine Wanderung in Abgeschiedenheit. Sie genießen die Stille des Waldes, und einer von ihnen trifft sogar eine wichtige Entscheidung für sein Leben.
Hier und heute: Der Wald ist mein Freund. Mittwoch, 9. März 2016, 16.15 Uhr, EinsFestival

180 Jahre galt Wolf in NRW als ausgestorben, jetzt ist er wieder aufgetaucht " im Kreis Siegen-Wittgenstein und im ostwestfälischen Stemwede. Dort hat er eines der Schafe von Nils Möller gerissen. Der Schäfer sieht seine Existenz bedroht.
Angst vor dem Wolf. Donnerstag, 10. März 2016, 12.15 Uhr, HR

Die Möhnetalsperre war ein Segen: Denn sie lieferte Trink- und Brauchwasser sowie Strom für die Ruhrindustrie und damit Einkommen und Überleben. Und sie war eine tödliche Bedrohung: Denn in einer einzigen Nacht nahm sie mehr als 1500 Menschen das Leben. Die Dokumentation zeigt die bewegte Geschichte.
Geheimnis Möhnetalsperre. Freitag, 11. März 2016, 20.15 Uhr, WDR

Vier Kandidaten suchen nach der großen Liebe, unter ihnen die 32-jährige Anja aus Westfalen: Die große Leidenschaft der gelernten Hauswirtschaftlerin und Familienpflegerin ist die Musik. Sie sucht einen Partner, der genauso tierlieb ist wie sie.
Herz zu verschenken " Eine Chance für die Liebe. Sonntag, 13. März 2016, 19.05 Uhr, RTL

Knorrige Typen in malerischer Landschaft: Das sind die alten Freunde Horst (Heiner Lauterbach) und Johann (Friedrich von Thun), die sich vor vielen Jahren in die Einsamkeit des Sauerlandes zurückgezogen haben. Am Möhnesee betreibt das Duo einen kleinen Bootsverleih.
Letzte Ausfahrt Sauerland. Montag, 14. März 2016, 12.30 Uhr, mdr

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!