19.02.2012

Westfalen im TV: Gemütliche Paderborner und ein Bochumer Aufreger

1994 gründete Heidemarie Schwermer die "Gib und Nimm-Zentrale" in Dortmund, einen der ersten Tauschringe Deutschlands. Kurz darauf gab sie ihre Wohnung auf, trat aus der Krankenversicherung aus und verschenkte ihren Besitz. Mittlerweile lebt die Dortmunderin seit 16 Jahren ohne Geld. Freiwillig. Alles, was sie besitzt, passt in einen kleinen Trolley.
Hier ab vier, Montag, 20. Februar, 16 Uhr, MDR

Die Menschen in Paderborn verlieren nicht gern den Überblick, verstehen es zu warten und springen nicht auf jeden Modezug. Hier im Osten Westfalens setzt man auf Tradition und ist sich selbst Mode genug. Mit der Universität sind Wissenschaft und Forschung in die Bischofstadt eingezogen. Zudem beherbergt Paderborn das größte Computermuseum der Welt – und trotzdem glauben die Menschen an den Wunderheiligen Liborius.
Bilderbuch Deutschland. Paderborn – Lob der Provinz, Dienstag, 21. Februar, 14.15 Uhr, NDR

Comedian Hennes Bender hat seine Veranlagung, sich dauernd aufzuregen, zum Markenzeichen gemacht. Bei "Zimmer frei!" überraschen Christine Westermann und Götz Alsmann den eingefleischten Bochumer und Vegetarier mit einer vegetarischen Currywurst. Außerdem darf Bender in der Sendung sein Talent als Rockstar unter Beweis stellen.
Zimmer frei! Prominente suchen ein Zuhause, Samstag, 25. Februar, 19 Uhr, EinsFestival

Mitten im Münsterland, zwischen Coesfeld und Nottuln, liegt der kleine Ort Darup. Der gotische Sandsteinbau seiner Pfarrkirche St. Fabian und St. Sebastian beherbergt ein kunsthistorisches Kleinod: den so genannten Daruper Altar. Auf kleinstem Raum bietet sein Bilderzyklus Mysterium und Witz. Gedacht zur religiösen Belehrung und Stärkung des Glaubens, hat hier westfälische Malkunst die biblischen Wunder dauerhaft festgehalten.
west.art " Meisterwerke. Daruper Altar, Pfarrkirche St. Fabian und St. Sebastian in Darup/Nottuln, Sonntag, 26. Februar, 12.25 Uhr, WDR

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!