Gerd Meyer-Schwickerath übernimmt am 1. Februar die Geschäftsführung der Stiftung Westfalen-Initiative. / Foto: Westfalen-Initiative
29.01.2019

Westfalen-Initiative präsentiert neuen Geschäftsführer

Gerd Meyer-Schwickerath übernimmt am 1. Februar die Geschäftsführung der Stiftung Westfalen-Initiative mit Sitz in Münster.

Der 62-jährige Betriebswirt aus Münster war unter anderem als Geschäftsführer an der Privatisierung der Häfen- und Schifffahrtsverwaltung Niedersachsen beteiligt und zuletzt als selbstständiger Unternehmensberater tätig. „Bei allen meinen Tätigkeiten habe ich gelernt, mich schnell auf neue Situationen einzustellen und mit den Menschen vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. Das wird mir sicher helfen, die Aufgabe bei der Westfalen-Initiative verantwortungsvoll wahrzunehmen“, sagt der neue Geschäftsführer.

Neuausrichtung der Westfalen-Initiative

Stiftung und Verein Westfalen-Initiative arbeiten derzeit an einer Profilschärfung sowie an einer Neuorganisation. So soll es in Zukunft einen gemeinsamen Vorstandsvorsitzenden geben. Die Einstellung von Gerd Meyer-Schwickerath als neuer Geschäftsführer sei ein erster Schritt zur personellen Neuausrichtung, so die Westfalen-Initiative.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!