08.11.2011

Westfälische Landwirte dominieren die Viehwirtschaft in NRW

Westfalen (wh). Westfälische Bauern sind laut der jetzt veröffentlichten Landwirtschaftszählung 2010 deutlich führend im Bereich der landesweiten Viehhaltung. 91 Prozent aller Schweine, 86 Prozent aller Hühner und 66 Prozent aller in NRW gehaltenen Rinder stehen in westfälischen Ställen.
Besonders ausgeprägt ist die Viehwirtschaft in den Kreisen Borken und Steinfurt. Hier werden landesweit die meisten Nutztiere gehalten.
Insgesamt wurden in Westfalen im vergangenen Jahr rund 920.000 Rinder, 6,08 Millionen Schweine und 8,61 Millionen Hühner gezählt.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!