25.02.2019

Wim Wenders erhält Ehrenpreis in Recklinghausen

Der Regisseur Wim Wenders erhält den Ehrenpreis des 10. Kirchlichen Filmfestivals in Recklinghausen. Wenders wird die Auszeichnung am 24. März entgegennehmen.

Wim Wenders bei Dreharbeiten mit Papst Franziskus. / Foto: Universal Pictures International Germany GmbH, 2018

Wim Wenders bei Dreharbeiten mit Papst Franziskus. / Foto: Universal Pictures International Germany GmbH, 2018

Zugleich wird der Regisseur als Gast des Festivals, das vom 20. bis 24. März stattfindet, sein filmisches Porträt „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ (2018) vorstellen. „Wir freuen uns auf Wim Wenders als Preisträger und Ehrengast bei der Jubiläumsausgabe des Kirchlichen Filmfestivals in Recklinghausen. Die Auszeichnung würdigt sein facettenreiches Werk, das den Menschen und die Menschlichkeit in den Vordergrund rückt“, so Julia Borries und Marc Gutzeit vom Arbeitskreis Kirche & Kino des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen, der das Festival veranstaltet.

Das Kirchliche Filmfestival in Recklinghausen ist deutschlandweit einmalig. Jedes Jahr kommen knapp 3500 Zuschauer in die Vorführungen. Das ganze Festivalprogramm 2019 mit Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen wird am 7. März vorgestellt.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

WESTFALENSPIEGEL im Abo regelmäßig lesen!