Im Planetarium Münster ist die neue Show "Apollo - 50 Jahre Mondlandung" zu sehen. Foto: LWL/Steinweg
27.06.2019

LWL lädt zum „Mond-Sommer“

Vor beinahe genau 50 Jahren betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Für dieses Jubiläum hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zahlreiche Sonderveranstaltungen geplant. 

Unter dem Titel „Mond-Sommer“ bietet der LWL in Münster in seinem Museum für Naturkunde und im Planetarium bis Mitte November Lesungen, Vorträge, Live-Himmelsbeobachtungen sowie Konzerte an. Höhepunkte sind ein „Langer Abend“ am Jubiläumstag sowie eine eigens für das Jubiläum erstellte neue Show „Apollo – 50 Jahre Mondlandung“ für das Planetarium.

50-minütige Show zur Mondlandung

Die Show dauert rund 50 Minuten. Sie zeigt die Vorgeschichte der ersten bemannten Mondlandung, die Apollo-Missionen der 60er und 70er Jahre und die Zukunft der Raumfahrt. „Die Mond-Missionen haben Generationen von Menschen fasziniert, deshalb freuen wir uns, passend zum Jubiläum, die Show bei uns zu präsentieren“, sagt Björn Voss, Leiter des LWL-Planetariums. Die Zuschauer können unter anderem eine exakte Simulation der letzten fünf Minuten vor dem Aufsetzen der Landefähre erleben. Während der Landesequenzen kommt Original-Material der NASA zu im Einsatz, das am Planetarium für die Show neu überarbeitet wurde.

Das weitere Programm des „Mond-Sommer“ finden Sie hier.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!