07.02.2014

Schauspieler Dietmar Bär eröffnet Ausstellung über den Ersten Weltkrieg in Oelde

Oelde (wh). Der Schauspieler Dietmar Bär eröffnet am 14. Februar 2014 mit einer Lesung die Sonderausstellung "1914: text und krieg " krieg und text" im Museum für Westfälische Literatur in Oelde.

Der 53-Jährgie wirft dabei einen Blick zurück auf die bewegte Zeit- und Kulturgeschichte von 1914 bis 1918. Unter dem Motto "zwingen. weinen. zergehen" liest Bär Texte von Autoren wie August Stramm, Gustav Sack und Paul Zech sowie aus Kriegsbriefen.

Die Lesung im Literaturmuseum auf dem Kulturgut Haus Nottbeck beginnt um 19.30 Uhr.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!