08.08.2011

LWL gab 2010 in Westfalen rund 3,1 Milliarden Euro aus

Westfalen (wh). Für seine sozialen und kulturellen Aufgaben hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) im vergangenen Jahr rund 3,1 Milliarden Euro ausgebeben. Mit 1,9 Milliarden Euro kam dabei ein Großteil des Geldes behinderten und pflegebedürftigen Menschen zugute. Im Jahr 2009 lagen die Gesamtausgaben noch bei 2,9 Milliarden Euro.
In einer gemeinsamen Erklärung sprachen sich die LWL-Abgeordneten dafür aus, das Ambulant Betreute Wohnen von gehandicapten Menschen zukünftig noch stärker zu fördern. Im vergangenen Jahr ermöglichte der LWL so bereits 19.143 Menschen in Westfalen ein Leben in den eigenen vier Wänden " rund 2500 Personen mehr als im Jahr 2009.

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!