Claudia Ehlert war 2017 für das Projekt stadt.land.text im Campingbulli im Münsterland unterwegs. Foto: Edda Klepp
24.09.2019

Regionen suchen Literaten

Das stadt.land.text-Stipendium wird neu aufgelegt. Wie bei der Premiere des Projektes vor zwei Jahren, erforschen zehn Regionsschreiber wieder die Kulturregionen Nordrhein-Westfalens – vom Ruhrgebiet bis Ostwestfalen.

Angelehnt an die mittelalterliche Position des Stadtschreibers als amtlicher Protokollführer sollen die zehn Regionsschreiber ab dem 1. März 2020 vier Monate lang in den NRW-Regionen unterwegs sein. Von welchen Orten und Begebenheiten sie berichten, entscheiden die Autoren selbst. Ihre Eindrücke präsentieren sie in einem Blog sowie in Lesungen, Podcasts oder anderen Foren.

2017 waren in den westfälischen Regionen sechs Literaten unterwegs. Eine von ihnen ist die Kulturwissenschaftlerin Claudia Ehlert, die mit einem Campingbulli das Münsterland erkundete. Sie bloggte über Bauernschaften, eine Flamingokolonie oder auch die Skulptur Projekte in Münster und las unterwegs münsterländische Literaturklassiker.

Autoren, die als Regionsschreiber unterwegs sein möchten, bewerben sich bis zum 15. Oktober beim Kulturraum Niederrhein. Weitere Informationen finden Sie hier.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!