25.09.2015

Westfalen im TV: Weltklasseradsport in Münster und die 60er-Jahre-Beat-Kultur in Recklinghausen

Keine andere Sendung ist so erfolgreich wie der "Tatort" " und Westfalen scheint die Idealkulisse für den Sonntagskrimi zu sein. Mit Thiel und Boerne in Münster sowie Faber, Bönisch, Dalay und Kossik in Dortmund spielen gleich zwei Sendereihen in der Region. Aber was genau macht den "Tatort" zum letzten Lagerfeuer der Fernsehnation?
Mythos Tatort: Die Kult-Kommissare von Schimanski bis Thiel. Freitag, 2. Oktober 2015, 20.15 Uhr, WDR

Ausgerechnet Recklinghausen galt Mitte der 1960er Jahre als das "deutsche Liverpool". In der Vestlandhalle fanden sogenannte "Tanztees" statt und später folgten regelmäßig Beatfestivals, bei denen nicht selten an einem Wochenende über 100 Bands vor mehreren Tausend jungen Zuschauern auftraten. In Oliver Schwabes Dokumentation erinnern sich Zeitzeugen an ihre Beatzeit im Ruhrgebiet.
Beat im Pott. Freitag, 2. Oktober 2015, 23.15 Uhr, WDR

Eine Fahrradtour vom Münsterland nach Holland hält manche Überraschung parat. Neben grasenden Bisons und einer Übernachtung im Heu erleben die Radler auch, wie ein neues altes Römerlager entsteht.
Westwärts zieht der Wind – Eine Fahrradtour vom Münsterland nach Holland. Samstag, 3. Oktober 2015, 16.35 Uhr, WDR

Der Münsterland Giro ist das drittgrößte Radrennen in Deutschland. Entlang der Strecke, die von Ibbenbüren durch verschiedene Landkreise zum Schloss in Münster führt, können die Zuschauer Weltklassesportler beobachten – oder bei der Jedermann-Meisterschaft selbst in die Pedale treten.
Münsterland Giro 2015. Samstag, 3. Oktober 2015, 17.05 Uhr, WDR

Das Ruhrgebiet war einst das industrielle Ballungszentrum Deutschlands. Heute prägt unter anderem die multikulturelle Bevölkerung das Revier. Rainer Komers' neuer Film stellt das alte und das neue Ruhrgebiet als Augenreisen durch kleine und große Ereignisse vor.
Ruhr Record. Montag, 5. Oktober 2015, 23.30 Uhr, arte

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!