Heft 5/2020 des WESTFALENSPIEGEL. Mockup: wsp
01.10.2020

Barock in Westfalen

Schon zu Lebzeiten war er ein Superstar: Peter Paul Rubens, Meister des flämischen Barock. Paderborn feiert ihn mit einer großen Ausstellung und der WESTFALENSPIEGEL feiert mit.

In unserem Schwerpunkt mit dem Titel „Barock in Westfalen“ besprechen wir nicht nur die große Rubens-Schau im Diözesanmuseum in Paderborn, wir zeigen auch, welche imposanten Bauwerke die Epoche in Westfalen hervorgebracht hat. Dabei wandeln wir auf den Spuren des großen Architekten Johann Conrad Schlaun. Außerdem erzählt unser Autor Volker Jakob davon, wie es sich hinter den Mauern eines barocken Schlosses lebt, wo „in kalten Wintern eine seltene Pflanze blüht: die Eisblume, die andernorts längst ein Opfer der Doppelverglasung geworden ist.“

Und das sind weitere Themen in Heft 5/2020

Der Wald im Klimastress – wie der Wald unter Hitze, Trockenheit und Schädlingsbefall leidet und welche Lösungen Forscher und Waldbesitzer für den Wald der Zukunft haben. Dazu finden Sie auf unserer Website auch ein Dossier mit weiteren Interviews und Berichten: „Der Wald im Klimastress“

Außerdem zeigen wir, wie die Theater der Region in der Pandemie um Relevanz und Publikum kämpfen und freuen uns über die Rückkehr des Satiremagazins „Dreck“. Zusätzlich geben wir viele Tipps zu Ausstellungen in der Region. Für Rätselfreunde haben wir zudem ein kniffeliges Schlösser-Quiz zusammengestellt.

Einen ersten Blick können Sie hier ins Heft werfen: Blick ins Heft.

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!