29.04.2013

Emscherkunst.2013: Bergsymphonie stimmt auf Ausstellungssommer ein

Gelsenkirchen (wh). Der Berg singt wieder: Ab dem 1. Mai 2013 klingt aus dem Inneren einer Felsnachbildung auf der Gelsenkirchener Schleuseninsel eine Symphonie der schottischen Rockband Mogwai. Das "Monument for a forgotten Future" stimmt auf die Emscherkunst-Schau vom 22. Juni bis 6. Oktober 2013 ein.

Das Kunstwerk von Olaf Nicolai und Douglas Gordon markiert den östlichsten Punkt des neuen Ausstellungsparcours der Emscherkunst.2013, einem rund 47 Quadratkilometer großen Revier zwischen Gelsenkirchen und Dinslaken. Zu den beteiligten Künstlern zählt in diesem Jahr unter anderem der Chinese Ai Weiwei.

Die zwölf Meter hohe, klingende Monumentalskulptur, eine Nachbildung einer Felsformation aus dem Joshua Tree Nationalpark, soll als unnatürliche Naturerscheinung auf dem Gelände der ehemaligen Halde wirken und die Phantasie anregen. Sie war erstmals im Kulturhauptstadtjahr 2010 zu sehen.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!