Feiern und Chillen: Das Juicy Beats Festival feiert im Dortmunder Westfalenpark sein Comeback. Foto: Charlotte Weber
25.07.2022

Tipps für die fünfte Ferienwoche

Freibadschwimmen, fruchtige Beats und ein Ausflug ins Reich des Zwergenkönigs. Unsere Tipps für die fünfte Ferienwoche.

Die große Hitze ist erst einmal vorbei, doch Anfang der kommenden Woche sollen die Temperaturen wieder über 30 Grad steigen – Freibadwetter! Mit Eintrittspreisen zwischen 3,50 Euro (Hamm) und 4,50 Euro (Hagen) bieten die Bäder in Westfalen ein günstiges und erfrischendes Vergnügen. Besonders schön ist das Freizeitareal Hengstey bei Hagen. Die Pools und Liegewiesen grenzen an den Hengsteysee und die großen Bäume spenden wohltuenden Schatten.

Einen Blick in die Geschichte des Adels an Rhein und Ruhr bietet das Ruhr Museum auf dem Zollverein Areal in Essen in der Ausstellung „Eine Klasse für sich“. Noch bis zum 31. Juli kann die Schau in dem spektakulären Glaspalast vor den rauen Bunkerwänden besucht werden. Ein Höhepunkt unter den rund 800, teilweise erstmals gezeigten Exponaten ist ein Löwenfell aus dem ehemaligen Löwenpark des Grafen von Westerholt in Gelsenkirchen. Weitere Infos hier.

Blick in die Ausstellung "Adel an Rhein und Ruhr" im Ruhr Museum in Essen. Foto: Deimel + Wittmar

Blick in die Ausstellung „Adel an Rhein und Ruhr“ im Ruhr Museum in Essen. Foto: Deimel + Wittmar

Das Juicy Beats Festival im Dortmunder Westfalenpark feiert am 29. und 30. Juli sein Comeback nach zwei Jahren Corona-Pause. Auf sechs Bühnen legen DJs wie Kontra K und K.I.Z. auf, in der Parkatmosphäre wird zwei Tage lang gefeiert und gechillt. Und wer mag, kann dort auch im Campingzelt übernachten. Weitere Infos hier.

Auf den Spuren der Vergangenheit und der Heimat

Eine Wanderung durch die bizarren Felsformationen bei Hemer ist ein Erlebnis. Das rund 35 Hektar große Felsenmeer ist vor mehr als 385 Millionen Jahren aus dem Devonmeer entstanden. Der Legende zufolge war es einst das Reich des Zwergenkönigs Alberich. Egal welcher Geschichte man glauben mag: Die Felsen, Steine und Schluchten sind für Kinder wie auch für Erwachsene beeindruckend und bilden eine tolle Kulisse für eine Wanderung. Gleich nebenan lockt der Sauerlandpark mit Spielplätzen und weiteren Attraktionen. Lesen Sie mehr hier.

Das Felsenmeer lässt sich von Wanderwegen und Brücken aus bestens erkunden. Foto: A. v. Braunschweig

Das Felsenmeer lässt sich von Wanderwegen und Brücken aus bestens erkunden. Foto: A. v. Braunschweig

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!