31.10.2013

Immer weniger Männer unterrichten an westfälischen Schulen

Westfalen (wh). Der Anteil der weiblichen Lehrkräfte in Westfalen steigt weiterhin. Wie aus einer aktuellen Erhebung des Statistischen Landesamtes hervorgeht, lag der Männeranteil von den 74.633 westfälischen Lehrkräften im Schuljahr 2012/13 bei 30,4 Prozent. Zum Vergleich: Im Schuljahr 2005/06 belief sich der Lehreranteil noch auf 34,4 Prozent.

In den Grundschulen in der Region ist der Männeranteil am niedrigsten. Die meisten männlichen Lehrer unterrichten an den Gymnasien.

In ganz Nordrhein-Westfalen sind knapp ein Drittel (29,7 Prozent) der 156.130 Lehrkräfte Männer. Damit war der Anteil männlicher Lehrer um 3,2 Prozentpunkte niedriger als im Schuljahr 2005/06.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!