06.10.2010

„Stehendes Klassenzimmer“ aus Hamm ausgezeichnet

Hamm (wh). In Bewegung lernen, statt still sitzen. Für dieses Klassenraumkonzept wurde der Hammer Lehrer Bernhard Hölker von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann ausgezeichnet. Der Rektor der Anne-Frank-Schule in Hamm-Westenheide überzeugte den Schulförderverein, zwei bis vier Stehtische pro Klasse anzuschaffen, um unruhigen Kindern mehr Bewegungsfreiheit zu bieten. Zuvor hatte Hölker die Pulte bereits " erstmalig in NRW " an der Hammer Falkschule eingeführt.
In der Schweiz zählen die Schülerarbeitsplätze zur Standardausstattung und auch in NRW werden sie an immer mehr Schulen eingeführt. Die Kinder stehen hier ohne Schuhe auf einem Fußkissen und müssen ihre Haltung ständig neu justieren. Dadurch sollen sich ihre Konzentration und ihre Leistungen verbessern.
Insgesamt zeichnete Schulministerin Sylvia Löhrmann 61 Lehrer, Ehrenamtler und Schüler aus, die mit ihren Ideen das Lernklima an nordrhein-westfälischen Schulen verbessert haben. 30 von ihnen kommen aus Westfalen.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin