16.07.2014

„Top 40 unter 40“: Junge Talente aus Westfalen im „Capital“-Ranking

Westfalen (wh). Der Mathematiker Prof. Dr. Eike Kiltz von der Ruhr-Universität Bochum gehört zu den vielversprechendsten deutschen Nachwuchswissenschaftlern. Das Wirtschaftsmagazin "Capital" hat den 39-Jährigen in die "Top 40 unter 40"-Liste aufgenommen, in der jährlich die "besten Talente des Landes" vorgestellt werden.

Kiltz beschäftigt sich in seiner Forschung mit alltäglichen Fragen zur IT-Sicherheit, insbesondere mit der Verschlüsselung von Daten und Passwörtern. Seine Arbeit trägt dazu bei, den Schutz für Smartphones zu erhöhen. "Ich will etwas bauen, das noch besser ist als die NSA", sagt er in "Capital".

Für die Liste "Top 40 unter 40" ermittelt "Capital" seit 2007 jedes Jahr jeweils 40 Talente aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik sowie Staat und Gesellschaft. Für die Auswahl befragt die Redaktion Politiker, Alumni, Berater und Headhunter. Neben Prof. Dr. Eike Kiltz sind in der aktuellen Rangliste unter anderem der münsterländische Politiker Jens Spahn, die Geschäftsführerin der Warsteiner Brauerei Catharina Cramer und der persönliche Referent von Bundespräsident Joachim Gauck, Johannes Sturm aus Münster, vertreten.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Kultur, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!