Der Wolf in Westfalen

 
Der Wolf ist auch in Westfalen heimisch geworden. Foto: pixabay
25.05.2022

Der Wolf ist zurück

Seit 2018 gibt es in Nordrhein-Westfalen ein Wolfsgebiet. Damals wurde die Wölfin „Gloria“ rund um Schermbeck sesshaft. In diesem Dossier erfahren Sie mehr über Wolfsgebiete, Schutzmaßnahmen und den Wolf als größten Beutegreifer in Westfalen.  

Zwei Wölfe laufen im Wald. Foto: Foto imageBROKER/Ronald Wittek

Unter Wölfen

Kaum ein anderes Wildtier spaltet die öffentliche Meinung so sehr wie der Wolf. Schützen oder Schießen? Eine einfach Antwort gibt es nicht. Mehr lesen  >

Ein Wolf im Wald. Foto: Pixabay

Wolfsgebiete in Westfalen

Wölfe sind in Westfalen in zwei Regionen sesshaft. Südwestfalen ist zudem Pufferzone für ein Wolfsgebiet in Rheinland-Pfalz. Mehr lesen  >

Die meiste Zeit liegen die Hunde entspannt, aber wachsam auf der Weide. Motto: Keine unnötige Energieverschwendung. Foto: Jürgen Bröker

Vierbeinige Mitarbeiter

Herdenschutzhunde sollen den Wolf von den Schafen fernhalten und so die Schäfer unterstützen. Mehr lesen  >

Schutz für Wildpferd

Ein zehn Kilometer langer Zaun, soll das Eindringen des Wolfs in die Wildpferde-Herde in Dülmen verhindern. Lesen Sie mehr >

Wenn Wolf und Mensch sich begegnen

Sollten Sie bei einem Spaziergang auf einen Wolf treffen, haben wir hier ein paar Verhaltensregeln zusammengestellt. Lesen Sie mehr >

Nix verpassen –
Newsletter lesen!

Die wichtigsten Nachrichten aus der Region jeden Freitag im Posteingang!

WESTFALENSPIEGEL im Abo regelmäßig lesen!